Allgemeines
 

weiß

gelb

rot

grün

blau

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

2021

2022

2023

2024

2025

Zeichenfarbe
für
Königinnen

 

veröffentlicht am 20.04.2018

Honig-Schulung / Sachkundeprüfung

Gemäß Vorgabe - sh. http://imkerverbandrheinland.de/richtlinien-und-formulare/ - des Imkerverbandes Rheinland - ist Voraussetzung für den Erhalt von Gewährverschlüssen und zur Vermarktung des Honigs unter dem DIB-Warenzeichen die erfolgreiche Teilnahme an einem Honigschulung durch einen “anerkannten Referenten”.
Zur Bestätigung des erfolgreichen Abschlusses der Honigschulung erhält der/die Teilnahmer/in ein Teilnahme-Zertifikat auf einer vom IV Rheinland zur Verfügung gestellten Urkunde.

Vom IV Rheinland anerkannte Referenten für Honigschulungen können Sie dieser Liste entnehmen.

Honigschulungen, die von anerkannten Referenten durchgeführt werden, werden zu gegebener Zeit auf dieser Homepage vorgestellt.
 

 

veröffentlicht am 05.02.2018

Neues zur Varroabekämpfung

Die Universität Hohenheim arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem neuen Wirkstoff gegen
die Varroamilbe.
Lithiumchlorid soll künftig mit der Nahrung zugeführt werden können. (1gr./l Zuckerwasser
sollte genügen.) - Und das ganz ohne Nebenwirkungen für Bienen und Brut und ganz ohne
Rückstände in Honig und Wachs. - Was jedoch noch endgültig zu erforschen und
nachzuweisen wäre?!
Mehr unter Uni Hohenheim/Pressemitteilung
 

Zugelassene Varroa-Bekämpfungsmittel
Stand: 09.11.2017

diese pfd-Datei enhält alle z.Zt. zur Varroa-Bekämpfung zugelassenen Arzneimittel.
Die Anwendung anderer Mittel ist nicht gestattet.

Geförderte Futterkranzproben

Futterkranzproben dienen der Vorbeugung und der Früherkennung der Bienenseuche AFB - der Amerikanischen Faulbrut.
Futterkranzproben sind im vorliegenden Fall eine geförderte Maßnahme und daher für den Imker kostenfrei. (Sonstige Futterkranzproben werden dem Imker vom Prüflabor in Rechnung gestellt - FBI Mayen: ca. € 26,- je Untersuchung, d.h. je Becher mit Proben von max. 6 Bienenvölkern).
Futterkranzproben-Becher werden z.Zt  einmal im Jahr vom Imkerverband Rheinland den einzelnen Kreisimkerverbänden in NRW zugewiesen und von diesen dann an die Mitgliedsvereine weitergegeben.
Futterkranzproben sollen nach der Auswertung ein flächendeckendes Bild des Gesundheitszustandes der Bienenvölker in NRW widerspiegeln und dienen nicht in erster Linie der Vorlage beim Veterinäramt zum Erhalt eines “Gesundheitszeugnisses”..

Daher ist dringend vorgeschrieben:

  • Die Anzahl der Probenbecher ist auf 1 Becher je Vereinsmitglied begrenzt. Der Becher darf die Futterkranzproben von bis zu 6 Bienenvölker desselben Bienenstandes aufnehmen.
  • Imker, die im Vorjahr an der kostenfreien Beprobung teilgenommen haben, sind im darauffolgenden Jahr von der kostenfreien Aktion auszuschließen.
  • Das Ziehen der Futterkranzproben hat im Beisein eines Bienensachverständigen zu erfolgen. Die Ordnungsmäßigkeit ist von diesem zu bestätigen (Vordruck).

Bitte keine falsche Scham! Nicht derjenige, dem AFB eingeschleppt wurde, ist ein böser Imker. Ein böser Imker ist derjenige, der nichts dagegen tut!

Wachs - ein Problem für unsere Bienen?
Mittelwände, die im Bienenstock Verwendung finden, sollten von besonders guter Qualität sein!
Sie sollten auf keinen Fall beim Discounter z.B. 20% Bienenwachs + 80% sonstige brennbare Substanzen einkaufen!
Wachs für Mittelwände entnimmt man dem eigenen Wachskreislauf!
Aber Achtung!: Verschiedene Bio-Verbände dulden dies nicht!
Vorsicht auch beim Wachs-Ein- bzw. -zukauf!
Nur Wachs (Mittelwände) vom Händler Ihres Vertrauens und nur mit Zertifikat (z.B. der Landesanstalt für Bienenkunde, Universität Hohenheim) kaufen !
Die Kosten je kg Mittelwände liegen bei ca. 18 - 20 €. Hierfür erhalten Sie 100% reines Bienenwachs, frei von Rückständen, insbesondere frei von fettlöslichen Varroa-Bekämpfungsmitteln und Pflanzenschutzmitteln.
Wachs ist - sofern der Imker die richtige Sorgfalt walten lässt - kein Problem für seine Bienen!

Vorsicht beim Öffnen von eMails !
eMail mit dem Absender > ...@bzv-rheinbach.de < sind nicht vom vom BZV Rheinbach - Nicht öffnen! - Ungelesen löschen!
Der Bienenzuchtverein Rheinbach verschickt keine eMails unter derartigen Accounts!
An Sie gerichtete eMails des Bienenzuchtvereins Rheinbach enthalten immer den privaten Absender-Account des Schriftführers oder eines anderen Vorstandsmitgliedes.

zurück

Zum Anfang

nächste Seite

Aufnahme-
antrag

 

 

 

 

(zum Einsehen bitte in das entsprechende Feld klicken!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mi., 02.05. bis Mi., 11.07.2018 - BZV Rheinbach

Lehrbienenstand im Schwesternpark

geöffnet.
Besuchstage und Öffnungszeiten   -  
bitte hier entlang!
Gruppenbesuche bitte anmelden!
Tel.: 02226 3062 -  eMail: info@bzv-rheinbach.de
sh. auch unter   Termine, allgemein
 

 

 

 

So., 27.05.2018 - Freundeskreis d. Bot.Gärten d. Uni BN

Tag der Biologischen Vielfalt

in den Gärten der Uni Bonn
mehr Informationen
 

 

 

 

Do., 31.05.2018 - gesetzlicher Feiertag

Fronleichnam

Terminübersicht
 

 

 

 

Do., 07.06.2018 - BZV Rheinbach

Imkertreffen

des BZV Rheinbach um 19:00 Uhr im Merzbacher Hof

Varroa-Medizin - zugelasssene Behandlungsmittel und ihre Anwendung - Ref: H-Peter Hanel

mehr Informationen
 

 

 

 

Do., 14.06.2018 - BZV Rheinbach

Exkursion
200 Jahre Botan. Gärten der Uni Bonn

Führung durch die Gärten der Uni Bonn
mehr Informationen
 

 

 

 

Mi., 20.06.2018 - Fachzentrum Bienen u. Imkerei Mayen

Vollständige Brutentnahme

Weiterbildungsseminar
mehr Informationen
 

 

 

 

Mo., 25.06.2018 - Rlp   /   Mo., 16.07.2018 - NRW

Sommerferien

Rlp
Mo., 25.06. - Fr., 03.08.18

  sh. Terminübersicht

NRW
Mo., 16.07. - Di., 28.08.18

  sh. Terminübersicht

 

 

 

 

 

 

Schwärmen verhindern

Ab nun heißt es, dem Schwarmtrieb vorbeugen - wöchentliche (Kipp-)Kontrollen, Drohnenrahmen schneiden, Ableger bilden!
weitere Informationen
 

 

 

 

 

 

 

Anfänger- u. Honigkurse

Der Bienenzuchtverein Rheinbach bietet diese Kurse
in diesem Jahr nicht an.

Anfängerkurse anderer Anbieter haben z.Zt. bereits
begonnen.
Im Bienenmuseum (Kreisimkerverband) Duisburg
(Entfernung ca.100 km) können Sie Seminartage z.Zt. auch
noch einzeln  buchen -  Kursgebühr: 25,- €/Tag
 

 

 

 

Neues von der Varroamilbe
Neue Behandlungsalternativen?

(Dr. P.Aumeier, Dr. O.Boecking, Dr. G.Liebig  - RUB+LAVES)

Neue Behandlungdsalternativen -
Antagonisten?, Pheromon- / Kairomonfallen?, Resistente Bienen?  -  Spannend, allerdings noch Zukunftsmusik
Imkern nach dem BIV-Projekt   -   weiterlesen...
 

 

 

 

Honig-Schulung / Sachkundeprüfung

Gemäß Vorgabe des Imkerverbandes Rheinland - ist Voraussetzung für den Erhalt von Gewährverschlüssen und zur Vermarktung des Honigs unter dem DIB-Warenzeichen die erfolgreiche Teilnahme an einem Honigschulung durch einen “anerkannten Referenten”.
Zur Bestätigung des erfolgreichen Abschlusses der Honigschulung erhält der/die Teilnahmer/in ein Teilnahme-Zertifikat auf einer vom IV Rheinland zur Verfügung gestellten Urkunde.Vom IV Rheinland anerkannte Referenten für Honigschulungen können Sie dieser Liste entnehmen.
Honigschulungen, die von anerkannten Referenten durchgeführt werden, werden zu gegebener Zeit auf dieser Homepage vorgestellt.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch erhältlich:

Chronik

Chronik

150 Jahre
Imkern in Rheinbach

für € 5,00 je Exemplar
(incl. Porto u. Verpackung)
Interessenten melden sich bitte telefonisch (Ansprechpartner finden Sie unter Kontakte)
oder per eMail
info@bzv-rheinbach.de
 

 

 

Bannerm700n

Bienenzuchtverein Rheinbach