200627-500BZVEmblem

Emblem des BZV Rheinbach

Der

Bienenzuchtverein

Rheinbach  von 1867 e.V.

ist

in das Vereinsregister beim Amtsgericht Bonn eingetragen - Nr. VR 12173,
Mitglied des Imkerverbandes Rheinland - Nr.904 - Kreisimkerverband Bonn
und
Mitglied des Deutschen Imkerbundes
 

Die Vereinsanschrift ist die Anschrift des jeweiligen “amtierenden Vorsitzenden”.
- sh. auch unter  Service  und/oder unter  Vereinsmanagement

Bankverbindung:  IBAN: DE27 3706 9627 0410 7740 11

 

 

 

 


Zweck des Bienenzucht-
vereins
 

ist die Förderung und Weiterverbreitung der Bienenhaltung.
Gemeinsam mit den übrigen Insekten soll unsere “Honigbiene” dazu beitragen, durch ihre Bestäubungstätigkeit an Wild- und Kulturpflanzen eine artenreiche Natur zu erhalten.

 

 

Mitglieder

Der Verein zählt derzeit 131 Mitglieder (Stand 03.09.2021). Hiervon sind 34 Frauen. 115 Mitglieder sind auch Mitglied unserer Dachverbände, 16  sind fördernde Mitglieder (mit und ohne Bienen) mit alleiniger Mitgliedschaft im BZV Rheinbach - ohne Zugehörigkeit zum IVR..
Das Durchschnittsalter der Vereinsmitglieder liegt bei 54,0 Jahren.

Dem Verein gemeldet und über den Verein versicherte Bienenvölker sind derzeit 653
. - In dieser Anzahl nicht enthalten sind die Bienenvölker der fördernden Mitgliedern, die dem Erwerbsimkerverband angehören, von Mitgliedern mit einer Vollmitgliedschaft in einem anderen Verein und Kreisverband und von Mitgliedern, die ihre Bienenvölker nicht über den IVR versichert sind. - Jedes verbandsangehörige Mitglied hält im Durchschnitt: 5,7 Bienenvölker.

Heimatorte unserer Mitglieder sind:

Rhein-Sieg-Kreis

Ortsteile der Städte und Gemeinden Rheinbach, Meckenheim, Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Swisttal und Wachtberg

Kreis Euskirchen

Ortsteile der Städte und Gemeinden Euskirchen, Bad Münstereifel und Weilerswist

Kreisfreie Stadt Bonn

Ortsteile der Stadt Bonn

Kreisfreie Stadt Köln

Ortsteile der Stadt Köln

Kreis Ahrweiler (Rlp)

Orte der Städte und Verbandsgemeinden Sinzig und Altenahr

Mitgliederentwicklung:
Im Jahr 2021 konnten wir bisher 19 neue Vereinsmitglieder begrüßen.
Die Heimatorte der neuen Mitglieder sind Rheinbach, Meckenheim, Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Swisttal, Wachtberg, Bonn und Euskirchen..

Neumitglieder müssen dem Imkerverband Rheinland spätestens am 30.09. gemeldet sein.
Daher unsere Bitte:
Wenn Sie noch in diesem Jahr Mitglied des BZV Rheinbach werden möchten, stellen Sie bitte Ihren Aufnahmeantrag spätestens am 15.09.! Zeitgleich sollte die Überweisung des Mitgliederbeitrags erfolgen.
Bei später eingehenden Aufnahmeanträgen und/oder später eingehenden Mitgliederbeiträgen erfolgt die Aufnahme automatisch erst zum 01.01.des nächsten Jahres.

 

 


Imkertreffen

Aufgrund der aktuellen Situation werden alle
Teilnehmer gebeten, sich zwecks Erfüllung der behördlichen Auf-
lagen zu dieser Veran-
staltung anzumelden.
Anmeldungen bitte an info@bzv-rheinbach.de
oder auch
Tel: 02255-8115.

Bitte spätetens 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin!

 

Jeweils einmal im Monat treffen sich die Mitglieder des Bienenzuchtvereins, um in geselliger Runde Bekanntschaften zu machen, zu vertiefen oder auch aufzufrischen, um Erfahrungen auszutauschen und/oder bisher unbekannte Praktiken kennenzulernen.

Die regelmäßigen Imkertreffen des BZV Rheinbach finden turnusmäßig jeweils am ersten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr in der Gaststätte Merzbacher Hof im Rheinbacher Ortsteil Merzbach statt - derzeit aufgrund der behördlichen Corona-Bestimmungen als Online-Konfernz im Internett.
Sollte der Veranstaltungstermin in die Weihnachtsferien, auf einen gesetzlichen Feiertag, auf den Weiberfastnachtstag oder auf Gründonnerstag fallen, verschiebt sich das Imkertreffen um eine Woche. Die Verschiebung wird vorher bekannt gemacht.
I.d.R. findeet im Monat Februar jeweils die Ordentliche Mitgliederversammlung der Mitglieder des Bienenzuchtvereins statt; das übliche Imkertreffen fällt daher aus.
Außerordentliche Mitgliederversammlungen - sofern sie denn sein müssen, finden i.d.R. ebenfalls an einem ersten Donnerstag eines Monats statt und ersetzt das Imkertreffen.
Sh. auch unter  Termine  und/oder Vereinsaktivitäten (pdf-Datei - zum Ausdruck)

Herbst 2021


Do., 07.10.21
Do., 04.11.21

Winter 2021/22

Do., 02.12.21
Do., 13.01.22
Do., 03.02.22

Frühjahr 2022

Do., 03.03.21
Do., 07.04.21
Do., 05.05.21

Sommer 2022

Do., 02.06.22
Do., 07.07.22
Do., 04.08.22

Herbst 2022

Do., 01.09.22
Do., 06.10.22
Do., 03.11.22

Do., 03.02.2022
Do., 02.02.2023

Ordentliche Mitgliederversammlung der Mitglieder des BZV
Ordentliche Mitgliederversammlung der Mitglieder des BZV

An Bienen und an der Imkerei interessierte Mitbürger sind zu den Veranstaltungen des BZV Rheinbach herzlich willkommen. Für die Teilnahme an unseren Online-Imkertreffen per Video-Konferenz ist die Eingabe der gültigen Zugangsdaten erforderlich. Erstteilnehmer erhalten diese auf Anfrage beim Vorstand.

Mitgliedern ohne Internetzugang wird bei Bedarf und vorheriger telefonischer oder schriftlicher Anforderung ein Papier-Exemplar eines aktuellen Terminplans, einer Mitgliederliste und/oder sonstige Unterlage - soweit dies Satzung und Datenschutzbestimmungen gestatten - beim nächsten Imkertreffen übergeben oder auch auf Kosten des Mitglieds per Post zugesandt.
Mitteilungen bitte an Schriftfuehrer oder Tel. 02255-81 15 oder Mob. 01573-390 77 56.

 

 


Der Verein
 

Der Verein blickt inzwischen auf eine über 150jährige Vereinsgeschichte zurück.

1867 fand sich eine Gruppe von 15 Imkern aus Rheinbach und der näheren Umgebung in Flerzheim zusammen, um den auch heute noch bestehenden und in seinen Aktivitäten und Zielen weitgehend unveränderten “Bienen- und Seidenraupenzuchtverein” zu gründen.

Vereinsblatt650


Aus dem Archiv

VorständeListe201

Früher wie heute sind die Mitglieder dieses Bienenzuchtvereins nicht etwa kommerziell ausgerichtete Berufsimker sondern vor allem Naturfreunde, die sich in ihrer Freizeit der Haltung und Zucht der Honigbienen widmen.
Bei den monatlichen Treffen des Vereins werden Erfahrungen ausgetauscht und aktuelle, jeweils der Jahreszeit entsprechende Arbeitsthemen vorgetragen und diskutiert. Denn, obwohl die Imkerei schon seit vielen Jahrhunderten ausgeübt wird, gibt es immer noch viel zu lernen und neue Erkenntnisse zu verarbeiten. Und daran hat sich auch in den vergangenen 150 Jahren nichts geändert.
Während früher die Honig- und Wachsgewinnung als der wesentliche völkswirtschaftliche Nutzen der Bienenhaltung angesehen wurde, hat man schon bald erkannt, dass für den Obstbau und die Landwirtschaft die Bestäubungstätigkeit der Biene von ganz erheblicher Bedeutung ist. Denn um 1 Kilogramm Honig zu produzieren, sind durchschnittlich 40.000 Bienenflüge zu 6.000 000 Blüten notwendig. Bei Obstbäumen hat man infolge der Bestäubung durch Bienen eine 400 bis 800-prozentige Steigerung der Ernte zu verzeichnen. Eine deutliche Zunahme der Erträge ist ebenfalls bei der Rapsernte zu erzielen. Auch für die ökologischen Bemühungen um eine intakte Umwelt spielen die Bienen heute eine immer bedeutendere Rolle, nachdem durch die Anwendung von Insektiziden viele andere Insekten stark reduziet oder vernichtet worden sind und damit als Bestäuber ausfallen.
Sowohl volkswirtschaftlich als auch zur persönlichen Freizeitgestaltung ist die Imkerei sicherlich von großem Interesse. Die erfolgreihe Züchtung recht sanftmütiger Bienen mit hoher Sammelleistung macht es durchaus möglich, auch in einem kleinen Hausgarten ein paar Bienenvölker zu halten.

Der Bienenzuchtverein Rheinbach möchte daher alle Naturfreunde, die sich für die Imkerei interessieren, ermutigen, Kontakt mit dem Verein und seinen Mitgliedern aufzunehmen. Ein so schönes Hobby bringt nicht nur tiefere Einblicke in die Natur, sondern liefert auch viele Gläser köstlichen Honig. Schließlich werden jährlich pro Bienenvolk zwischen 20 und 50 kg naturreinen Honig geerntet. Als persöniches Geschenk oder als willkommener Nebenverdienst lässt sich der Honig aus der eigenen Imkerei verwenden.
Mit seinen nun über 150jährigen Erfahrungen und Aktivitäten steht der Bienenzuchtverein Rheinbach und Umgebung 1867 e.V. nicht nur seinen Mitgliedern sondern auch allen Mitbürgern aus Rheinbach und weit darüber hinaus mit Rat und Tat gerne zur Seite.

 

 

-

 

Datenschutz und Internet - Auszug aus der Datenschutzerklärung des BZV Rheinbach,

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im  Internet (z.B. die Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.
Aus diesem Grund werden die vom BZV Rheinbach genutzten E-Mail-Empfangsadressen von Zeit zu Zeit geändert.
Die jeweils gültigen Adressen erhalten Sie über die Seite Service.
E-Mails, die Sie vom BZV Rheinbach erhalten, enthalten immer eine private E-Mail-Absenderadresse. Absenderadressen, die auf den BZV hindeuten, gibt es nicht. Diese sind nicht vom BZV Rheinbach.

Homepage:
Jeder Nutzer des Internets hinterlässt Spuren (IP-Adresse und mehr). Das gilt auch für die Nutzung dieser Homepage.
Der BZV Rheinbach setzt aber insbesondere hier die gesetzlich vorgegebenen Vorschriften sowie die selbst auferlegten Datenschutzbestimmungen um.
Kontaktformulare werden keine benutzt, Newsletter nicht versandt, Cookies nicht eingesetzt. Website-Analysedienste ebenfalls nicht genutzt und Plugins sozialer Netzwerke sind in die Vereins-Homepage nicht eingebunden.

Sobald Sie jedoch einen unserer Links nutzen, befinden Sie sich u.U. auf einer “fremden” Website. Auf die Handhabung des Datenschutzes anderer Website-Betreiber (z.B. YouTube) haben wir keinen Einfluss.
Den kompletten Text der Datenschutzordnung entnehmen Sie bitte der Seite Impressum !
 

Nutzung von persönlichen Daten auf dieser Website:

Mitgliederdaten, die von Vereinsmitgliedern zur internen Kommunikation freigeben wurden, befinden sich im geschützten Bereich der Website. Dieser ist nur Vereinsmitgliedern zugänglich. Der Zugang erfolgt durch Anmeldung via Login-Name und Passwort.
Die Teilnahme an den Inhalten des geschützten Mitgliederbereichs ist freiwillig.

Mitgliederdaten im öffentlichen Bereich
Der Verein stellt personenbezogene Daten seiner Funktionsträger (Vorstand, Sachverständige u.a,) in den öffentlichen Bereich seiner Homepage. Alle Träger mit öffentlicher Funktion (z.B. Vorstand) erklären sich mit  der Nennung der nach aktueller Rechtsprechung gesetzlich geforderten Daten sowie von einer kurzfristigen Kontaktmöglichkeit (Telefon und/oder E-Mail-Adresse) einverstanden.
Zudem bietet der Verein seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich und ihre Imkerei mit einem öffentlichen Profil auf der Website des Vereins zu präsentieren.
Die Nutzung dieser Service-Seiten - z.Zt. “Bienenprodukte”, “Schwarmhotline”, “Wespen und Hornissen” und “Gesucht/Gefunden” - ist freiwillig. Wer diese Seiten nutzen möchte, ist aufgefordert, zuvor das Formblatt

Erklärung zur Verwendung persönlicher Daten für Service-Leistungen

ausgefüllen und rechtskräftig unterschrieben an den Vereinsvorstand zu senden.
Wer die Möglichkeit der Veröffentlichung einer Anzeige unter Gesucht/Gefunden nutzen will, ohne zuvor die o.g. Erklärung vorgelegt zu haben, sende bitte einen Veröffentlichungsauftrag mit dem Textvorschlag für sein Angebot bzw.sein Gesuch an info@bzv-rheinbach.de.
Durch den Veröffentlichungsauftrag wird der  BZV Rheinbach ermächtigt, die persönlichen Daten für die Anzeige zu nutzen.
Welche Daten das genau sind bzw.welche zur Nutzung freigegeben werden, entnehmen wir in diesem Fall dem Vorschlagstext, in den die zu verwendenden Daten einzuarbeiten sind!
Beispiel:    Hermann Mustermann, Imkerei und Bienenzucht.
Im Garten 27, 12345 Musterstadt - Tel: 00000 11111 oder  +49 238 12345678, E-Mail: imkerei@mustermann.de..
Dieses Verfahren ist auch von allen sonstigen Interessenten (Nicht-Mitgliedern) anzuwenden, die die Seite Gesucht/Gefunden für ihre Angebote und Gesuche nutzen möchten.

Ein Recht auf Veröffentlichung besteht jedoch nicht. Produkt-Werbung für Dritte ist nicht vorgesehen.

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung:  23.09.2021, 13:01

HomeRahmen

Termine

Steuern+Recht

Aktuelles

Orgaplan

Service

Links

BZV-Intern

Verein

 

 

 


Die Homepage:

Menue

Home

Aktuelles

Technik

Verein

Orgaplan

Service

Mitgl.werden

Termine

Aktivitäten

Imkerkalender

Produkte

Ausbildung

Bienenzucht

Völker/Königin

Krankheiten

Schwarmhotl.

Wespen

Videosammlung

Zeidlerei

Imkerwissen

Gesucht/Gefun-

Album

Wussten Sie

Steuern+Recht

Wie tickt der

Meinungen

Links

Impressum

Datenschutz

 

Zum Einsehen bitte auf den roten Knopf klicken!
Funktioniert nicht? - Dann versuchen Sie´s >hier< !

 

 

  Such-
  funktion

  Versuchen
  Sie es!

  Nur für
  Mitglieder

  Kennwort-
  geschützt

 

 

 

 

 

 

 

210629-370AFBKarte1

© Friedrich-Löffler-Institut  -  Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit     -     Stand: heute -

Amtlich festgestellte Fälle von Amerikanischer Faulbrut sind auf der Karte als rote Punkte dargestellt.
Letzte Änderung: 01.08.2021. Sperrbezirk im Kreis Düren wurde aufgehoben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen den Vorstand!

Link zum TierSeuchenInformationsSystem - TSIS, Faulbrut-Sperrbezirke

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr !

 

So., 03.10.2021

Tag der Dt. Einheit

 

Do., 07.10.2021 - BZV Rheinbach

Imkertreffen

 

So., 10.10.2021 - DIB

Deutscher Imkertag

 

Mo., 11.10.2021 - NRW + RLP

Beginn der Herbstferien

 

So., 25.10.2021 - EU

Ende der Sommerzeit

 

Mo., 01.11.2021 - EU

Allerheiligen

Beitragszahlung 2022 & Völkermeldung bitte im November!

 

Do., 04.11.2021 - BZV Rheinbach

Imkertreffen

 

Mi., 01.12.2021 - BZV Rheinbach

Countdown läuft - Beiträge 2022

-

 

Aufgaben, die derzeit am Bienenstand  zu ver-
richten sind, und was Sie dabei besonders beachten sollten, erfahren Sie hier: 
Imkern im Jahresverlauf

 

 

Imker - Weiterbildungs- und Anfängerkurse 2022

  Bienenzuchtverein Rheinbach

Neuimkerlehrgang 2022 - ab   Feb, 2022
Referenten:
Theorie Markus Radscheit, MSc u. Gärtnermeister
Praxis: Bienensachverständige des BZV Rheinbach
Platzreservierung an info@bzv-rheinbach.de
 

Im Übrigen empfiehlt der BZV Rheinbach die Kurse folgender Veranstalter:-

Bienenmuseum (Kreisimkerverband) Duisburg

Bienenzuchtverein Bechen

Fachzentrum Bienen und Imkerei Mayen

Imkerverein Schleidener Tal

VHS Voreifel

 

Honigschulungen / Sachkundeprüfung

Gemäß Vorgabe des Imkerverbandes Rheinland ist Voraussetzung für den Erhalt von Gewährverschlüssen und zur Vermarktung des Honigs unter dem DIB-Warenzeichen die erfolgreiche Teilnahme an einer Honigschulung durch einen “anerkannten Referenten”.
Zur Bestätigung des erfolgreichen Abschlusses der Honigschulung erhält der/die Teilnehmer/in ein Teilnahme-Zertifikat auf einer vom IV Rheinland zur Verfügung gestellten Urkunde.
Vom IV Rheinland anerkannte Referenten für Honigschulungen können Sie diese Liste entnehmen.
Anforderungen an die Benennung von Referenten ...
Honigschulungen, die von anerkannten Referenten durchgeführt werden, werden zu gegebener Zeit auf dieser Homepage vorgestellt.

 

Honiglehrgänge mit anerkannten Referenten:
(Veranstalter, Ort, Termin)

im Bereich des KIV Bonn:

 BZV Rheinbach

 

Sonstige:

 Bienenmuseum Du

 BZV Köln-Porz

 BZV Bechen

 IV Schleidener Tal

 

Voraussetzung
für die Zulassung zur Schulung


Schulung zum Bienensachverständigen - BSV

Die Schulung zum Bienensachverständigen (BSV) ist in der Imkerschaft sehr beliebt, obwohl sie mit etlichen Verpflichtungen einhergeht. Wer an der Schulung für Bienensachverständige teilnehmen möchte, muss einige Kriterien erfüllen. So muss der Interessent seit mindestens zwei Jahren einem Imkerverein angeschlossen sein, seit drei Jahren Bienenvölker bewirtschaften und seine Bereitschaft zur Unterstützung der Veterinärverwaltung erklären. Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit als BSV in den imkerlichen Organisationen des Landes NRW und RLP wird vorausgesetzt. Auf Grund der unterschiedlichen Verordnungen in den Bundesländern, wird die Schulung länderspezifisch durchgeführt.
Weiteres ggf. unter https://imkerverbandrheinland.de/


Schulung zum Honigsachverständigen - HSV

Wer an der Schulung für Honigsachverständige teilnehmen möchte, muss ebnfalls einige Kriterien erfüllen. So muss der Interessent seit mindestens zwei Jahren einem Imkerverein angeschlossen sein, seit mindestens fünf Jahren Bienenvölker bewirtschaften, erfolgreich eine Honigschulung absolviert haben, seine Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit als HSV in den imkerlichen Organisationen des Landesverbandes (IVR) erklären.
Weiteres ggf. unter https://imkerverbandrheinland.de/


Anforderungen an die Benennung
von Referenten für Honigschulungen

Sh. hierzu:
 Anforderungen an die Benennung von Referenten ...

 

Copyright: 2016-2021
BZV Rheinbach e.V.
Alle Rechte vorbehalten

Layout, Gestaltung sowie Bilder unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverwendung des Angebots bedarf der    Zustimmung des Betreibers!

Die Verwendung sämtlicher von uns veröffentlichten Kontaktdaten zur gewerblichen  Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn wir hatten zuvor unsere schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten  Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und  Weitergabe ihrer Daten.

Ihre download-Geschwindigkeit ist abhängig von der Geschwindigkeit Ihres Internetzugangs und Ihrer Hardwareausrüstung!

Der Zugang zum Mtgliederbereich erfordert die Eingabe der aktuellen  Zugangsdaten !

 

 

 

 

220823bzv-banner-2-1000
210820-248HeuschenP

 

 Erster Vorsitzender:
 Dr. Peter Heuschen
 

 

 Für eine zeitgleiche
 E-Mail an alle 4 Mit-
 glieder des Geschäftsf.
 Vorstandes klicken Sie
 bitte  hier  !

 

 

Schwarmhotline

Wespenhotline